Spielberichte

  • 21.04.18
  • Liga Mannschaft - Heikendorfer SV

0

Auch Heikendorfer SV kann den TSV Kropp nicht stoppen

Auch Heikendorfer SV kann den TSV Kropp nicht stoppen

Mit Mühe, aber Kropps Serie hält

Der TSV Kropp steht weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Auch dem Heikendorfer SV gelang es nicht, die beeindruckende Serie von 23 Spielen ohne Niederlage zu beenden. Nach einem Doppelpack von Finn Langkowski (28., 90.+3) gewann der TSV Kropp mit 2:0 und feierte den 16. Saisonerfolg. „Ein absolut verdienter Sieg“, lautete das Fazit des Kropper Coaches Dirk Asmussen. Dem pflichtete sein Gegenüber, David Lehwald, bei. „Aufgrund der Chancen ist Kropp der verdiente Sieger. Aber ich kann meine Mannschaft nur loben. Sie hat eine leidenschaftliche Darstellung geboten.“




Erst eine Minute war gespielt, als Daniel Schwennsen aus aussichtsreicher Position knapp drüberschoss. 60 Sekunden später wurde eine Flanke von Malte Eggers länger und länger und senkte sich erst auf dem Tornetz.

Fortan stotterte der Motor des TSV – auch, weil die Gäste bei gegnerischem Ballbesitz mit elf Mann in eigener Spielhälfte standen und auf Konterangriffe lauerten. Dies durchaus ansprechend. Kropps Torhüter Daniel Jeromin musste gegen Mahsun Dogan retten (21.).

Wenig später durchbrach die Torfabrik der Liga jedoch die Gäste-Abwehr. Nach einem schnellen Angriff flankte Ken-Marvin Smit auf den Kopf von Finn Langkowski, der Bohrmann keine Chance ließ und zum 1:0-Halbzeitstand traf (28.). Die Randkieler mussten fast direkt nach dem Wechsel den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Langkowski köpfte einen Einwurf von Niklas Lott an die Querlatte (47.), wenig später schoss Langkowski an den Außenpfosten (54.).

Kropp kontrollierte die Partie, verpasste jedoch, einen weiteren Treffer trotz vorhandener Chancen nachzulegen. Inmitten der Drangphase der Asmussen-Elf gelang den Gästen ein Entlastungsangriff, der beinahe durch Dogan mit dem Ausgleich belohnt worden wäre (73.).

Heikendorf witterte Morgenluft, löste die Fünferkette im Defensivverbund auf und setzte mehr Akzente. Weitere Torchancen erspielten sich die Gäste aber nicht – im Gegenteil: mit dem Abpfiff köpfte Langkowski eine Ecke des eingewechselten Tim Asmussen zum viel umjubelten 2:0 ins Netz.

TSV Kropp:
Jeromin – Lott (59. Asmussen), Bornholdt, Schelper – Lehmann, Zöchling – Smit, Schwennsen (81. Gerlach), Eggers – Hindersmann (64. Grell), Langkowski

Heikendorfer SV:
Bohrmann – Kuß, Schechten, Wieland (46. Johannsen), Göser (66. Rex), Ferhat – Dogan,Weiden, Mordhorst, Schmeling – Meenken.

SR:
Schapals (Schönberg).'
Zuschauer:
110.
Tore:
1:0 Langkowski (28.), 2:0 Langkowski (90.+3).

Spielbericht vom letzten Spiel

http://www.fupa.net/vereine/tsv-kropp.html